Edna auf Lanzarote

Unsere liebe Edna hat die letzte Woche auf Lanzarote verbracht. Für alle die eine Reise dorthin planen oder noch nicht wissen wohin ihre Nächste geht, haben wir einen Reisereport:

Lanzarote erreicht man von Düsseldorf in vier Stunden. Besonders wichtig war Edna hierbei, dass sie das All Inclusive Packet gebucht hat. Man sollte niemals riskieren ohne Proviant zu reisen. Sobald man spanischen Boden betritt sollte man sich der entspannten Lebensart anpassen. Da stört es dann auch nicht, wenn der Koffer erst nach einer Stunde auf dem Kofferband zu finden ist.

 

Residiert hat Edna im Hotel Lanzarote Village . Ein 4 Sterne Schuppen der einiges zu bieten hat: Nettes Personal, 5 Minuten Fußweg bis zum Strand, ausgezeichnetes Essen und tippitoppi sauber. Das Publikum war eher gemischt, wobei sich ein Großteil als Engländer und Holländer entpuppt hat. An der nahegelegenen Promenade findet sich alles was das Herz begehrt. Von Clubs über Bars bis hin zu tollen Boutiquen und Restaurants.IMG_1593

Für die entspannten Tage am Strand sollte man sich unbedingt eine Windmuschel zulegen „weil sonst hast du jeden Tag 110 Sandpeelings“ erklärt Edna. Für alle passionierten Surfer empfiehlt sie den Norden der Insel. Dort ist der Wellengang um einiges stärker als im Süden.

Lanzarote bietet eine Vielzahl von Bus-Entdeckungs-Touren über die Insel. Wer ein bisschen flexibler sein möchte, sollte sich ein Mietauto nehmen oder mit dem Fahrrad cruisen. Für eine Tour über die Nordinsel sollte man ein bis zwei Tage einplanen. Unter den Must Sees befindet sich der Kakteengarten. Kakteen aus aller Welt lassen sich hier bewundern. Der verstorbene Künstler Cesar Manrique präsentiert hier eines seiner bekannten Windspiele.
IMG_1589 Auch im Jameos del Agua, eine zum Teil eingestürzte Lavaröhre im Lavafeld des Vulkans Monte Corona, finden sich seine Kunstwerke wieder. Man muss schon sagen, hierbei handelt es sich um eine klassische Touristenattraktion. Dennoch hat der Ort auch etwas Ruhiges und Entspannendes. IMG_1587

 

IMG_1585

Zu Ehren Cesar Manriques wurde eine gleichnamige Stiftung gegründet. Sie befindet sich in seinem ehemaligen Wohnhaus, welches seine Türen für Touristen geöffnet hat. Das Besondere hier ran sind die Räume aus Vulkanblasen die durch kleine Tunnel miteinander verbunden sind.Im sogenannten Tal der tausend Palmen kann man hervorragend speisen. Hier befindet sich der höchste Punkt von Lanzarote von dem aus man einen wunderschönen Ausblick hat.

IMG_1588

 

Gerne hätte Edna noch ein paar Tage länger am Strand gelegen und mit ihrem Hummer gekuschelt aber wir hier beim Schöngeist konnten nicht länger verzichten.

IMG_1591

PARIS mon amour

Hello there,

 

wir haben das letzte Wochenende im wunderschönen Paris verbracht und auf den Messen einiges an Kilometern zurückgelegt. Die schweren Beine am Ende des Tages waren es aber wert. Wir haben sehr schöne Mitbringsel organisiert.

IMG_2408

Den Samstag haben wir auf der Maison Objet verbracht. Dort haben wir zuerst Nina des Criquets einen Besuch abgestattet. Tolle Unterwäsche und verspielter Schmuck im Boho Style gehen immer. Anschließend haben wir einen echten Knaller entdeckt – den Schmuck von Ineke Otte. Jeder der gerne auffällt und weiß, wie man ein Statement Piece einsetzt, sollte unbedingt mal einen Blick auf ihre Kollektion werfen. Wir haben uns die tollsten Stücke rausgepickt und sind begeistert!

Nach ein paar weiteren Einkäufen, haben wir uns auf den Weg zurück in die Stadt gemacht. Am Louvre kann man super Essen gehen ohne ein Vermögen auszugeben. Wir waren in einem kleinen Restaurant in einer Nebenstraße. Den Namen haben wir leider nicht mehr parat, aber wenn wir den Weg gefunden haben, dann findet ihr ihn auch!

louvre

Die Erschöpfung ließ sich irgendwann jedoch nicht mehr unterdrücken und alles wonach wir uns sehnten war ein Bett.

 

Am Sonntag haben wir uns an den Stadtrand begeben um der Who’s Next einen Besuch abzustatten. Für die meisten Frauen und Schwule ein Traum, für den hetero Mann die absolute Hölle. Schmuck, Taschen, Kleider, Schuhe – dort gibt es alles was das Herz begehrt. Sofort fiel uns N2, eine Tochterfirma von Les Nereides, ins Auge. Sehr ausgefallener, hochwertiger Schmuck. Eine Auswahl aus all den wunderschönen Stücken zu treffen war wirklich nicht leicht. Aber mit dieser Art von Problemen schlagen wir uns gerne herum. Ein wirkliches Highlight war die Entwicklung neuer Tragetaschen für unseren Store. Wir ziehen mit den Großkonzernen mit und möchten mehr für Nachhaltigkeit plädieren. Die Taschen die dann bald im Laden erhältlich sind sollen mehrmals genutzt werden können und nicht den direkten Weg in die Mülltonne finden.

Insgesamt kann man sagen, dass die Messe wunderschön ist. Draußen wurde ein kleiner Strand aufgeschüttet, es gab Kokosnüsse, Smoothies und Live Musik. Wenn man den ganzen Tag auf den Beinen ist, ist das ein tolles Kontrastprogramm.

flamingo

 

Nach acht Stunden rumstöbern und neuen Schätzen in der Tasche, haben wir uns mit der Metro auf den Weg zurück gemacht.

müde

Der Ausflug nach Paris war, wie immer, eine schöne Erfahrung. Leider lässt sich die bedrückte Atmosphäre nicht ignorieren. Dennoch sollte man der Stadt nicht die Schuld geben, für das was passiert ist. Paris ist wunderschön und niemand sollte, aufgrund der schrecklichen Vorkommnisse, die Stadt meiden. Es wäre eine Schande.

doroulea

Dicken Kuss vom Schöngeist Team.

 

Peter Thomas Roth Mask Kit

Mask yourself right

JA! JA! JAAAAAAA! Endlich scheint die Sonne bei uns. Aber wir wissen, unser bester Freund ist auch unser schlimmster Feind. Der Kampf von Endorphine gegen Falten sorgt für ständige Gewissensbisse. Cremt euch immer ein und seid niemals leichtsinnig. Dieser schöne braune Teint ist schneller weg als man denken kann. Er hinterlässt jedoch früher oder später seine Spuren, im negativen Sinne. Wir wollen aber jetzt nicht die Spielverderber vom Dienst sein. Hin und wieder für ein paar Minuten Sonne tanken ist dann doch noch drin (mit Sonnenschutz). Danach müsst ihr euch in den Schatten manövrieren. Das müsst ihr uns hoch und heilig versprechen!

Damit eure Haut nicht dehydriert, haben wir ein paar wunderbare Masken im Miniatur Format von Peter Thomas Roth. Einfach nach dem Sonnenbad anwenden.

 

 

  1. Cucumber Gel Mask: Auf die gewaschene Haut auftragen & 10 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen. Für ein intensiveres Treatment verwenden Sie die Maske als Nachtpflege.
  2. Blue Marine Algae: Auf die gewaschene Haut auftragen & 10 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen.
  3. Rose Stem Cell: Auf die gewaschene Haut auftragen & 10 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen. Für ein intensiveres Treatment legen Sie die Maske in den Kühlschrank und verwenden Sie sie als Nachtpflege.
  4. 24K Gold Mask: Tragen Sie eine deckende Schicht auf die Haut auf. 5-10 Minuten einwirken lassen und anschließend mit warmem Wasser abspülen.
  5. Irish Moor Mud:  Auf die gewaschene Haut auftragen & 10 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit einem warmen, feuchten Handtuch abtragen. Darauf hin das Gesicht mit Wasser abspülen, um letzte Reste zu entfernen.
  6. Pumpkin Enzyme Mask:  Auf die gewaschene Haut in kreisenden Bewegungen auftragen. Je nach Hautsensibilität 3-7 Minuten einziehen lassen. MIT DIESER MASKE VORSICHTIG SEIN WENN IHR IN DIE SONNE GEHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das kleine Packet ist perfekt für den Urlaub geeignet. So könnt ihr alle Masken mal austesten und im Anschluss euren Favoriten küren. Wir würden gerne wissen, welche Maske euch warum am besten gefallen hat. Einfach diesen Post kommentieren, eine Mail schicken, eine Facebook Nachricht, via Instagram direct, Flaschenpost, Brieftaube, Flüsterpost, Memo, SMS, Telefon oder gar Face to Face im Laden.

Dicken Kuss vom Schöngeist Team aus Kölle 🙂

Bräunen wie ein Pro

Hallo zusammen,

 

da sich der Sommer in Deutschland nicht wirklich niederlassen möchte, haben wir uns gedacht, wir schummeln jetzt einfach mal ein bisschen. Im Winter blass sein? wird erledigt! Aber ein bisschen frischen Teint im Sommer, das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt.

AAAABER, weil die Sonne ja sowieso schädlich ist und ihr alle ganz viel Sonnenschutz benutzen MÜSST, ist der Selbstbräuner von MARC INBANE die Lösung. An den folgenden Bildern demonstrieren wir euch mal die Anwendung.

  1. Spray auf den Schwamm sprühen. Anders als bei herkömmlichen Sprays, Tüchern, Lotions etc pp. sollte vor der Anwendung kein Peeling gemacht werden. Man kann das Spray auch ganz einfach auf das geschminkte Gesicht auftragen. Schritt 12. Bräunungsspray anhand des Schwamms auf Wunschstelle verteilen

Schritt2        3. FERTIG

Schritt3Die Anwendung ist super easy. Viele denken ja direkt an Streifen und orangene Haut, aber das Problem habt ihr bei diesem Selbstbräuner wirklich nicht. Ich habe früher auch ein echtes Selbstbräuner Trauma gehabt. Ich musste für meine Mama einen Selbstbräuner testen. Ich war in der 7. Klasse und Schminken, geschweigen denn Selbstbräuner waren für mich weit entfernte Themenbereiche. Naja, Augen zu und durch dachte ich mir und wenn ich am Ende ein bisschen Farbe habe, dann ist doch alles bestens gelaufen. Als ich am nächsten Tag aufgewacht bin wollte ich direkt wieder ins Bett. Ich war einfach unglaublich fleckig und braun, wobei der Rest meines Körpers unglaublich blass war. Ich wurde dann gefragt ob ich vergessen habe mein Gesicht zu waschen. Egal, ich habe das dann unter einer einzigartigen Erfahrung verbucht.

Nichts desto Trotz habe ich weiter Selbstbräuner getestet und endlich hat meine Odyssee ein Ende gefunden.

 

Circus Roncalli

 

Es war mal wieder herrlich, unser Teamausflug in die vorletzte Vorstellung des Circus Roncalli. Sobald man sich dem Neumarkt in der Kölner Innenstadt nähert, muss man sich lediglich vom Popcorn-Geruch treiben lassen. Mitten in der Stadt steht das riesige, imposante Zelt. Mit goldenen Ornamenten verziert, beleuchtete es den ganzen Neumarkt. Ein wirkliches schönes Bild, besonders am Abend.

Die Show hat ungefähr 2 Stunden gedauert und war mit einem abwechslungsreichen Programm gefüllt. Das schöne am Zirkus ist für mich jedoch weniger die akrobatische Leistung, wobei diese einen natürlich auch immer zum Staunen bringt. Die schönen Körper und deren Leistungsfähigkeit, lösen in mir immer das Bedürfnis aus, mich am nächsten Tag auch in einer Zirkusschule anzumelden 😀  (habe es leider noch nie so weit gebracht).

Mehr geht um die Geschichte und um die Atmosphäre. Alles fühlt sich an, wie in einem Märchen. Überall sieht man Glitzer, Clowns, bunte Farben, Seifenblasen, Kostüme und viele weitere Details, die einen in ein Geschichte versetzten. Man entflieht für ein paar Stunden der Realität und das ist das wirklich schöne am Zirkus.

Wir waren begeistert und bedanken uns ganz herzlich bei Paul, seiner Frau und seinen schönen Töchtern für die Einladung. Wir sind immer gerne bei euch und ziehen den Hut vor eurer Show, zur welcher natürlich das ganze Team zählt. Vielen Dank.

Circus Roncalli

Momentan befindet sich der Circus in Düsseldorf und tourt anschließen noch weiter druch Deutschland und Österreich. Einfach mal auf der Webseite vorbeischauen. Es lohnt sich!!!!!!!!

teatox

TEATOX – ALL DAY EVERY DAY

Liebe Leute,

dieser Blogeintrag dreht sich rund um das Thema Tee. Wir lieben die Tees von Teatox und wollen sie zu keinem Zeitpunkt im Jahr missen, auch nicht im Hochsommer. Aus diesem Grunde möchten wir euch gerne ein paar Rezepte verraten und die Vielfalt der Tees erklären. Es gibt tausende Variationen, die Tees einzusetzen. Zum Backen, für Smoothies, für Cocktails und als Ice Tee. Für mehr Rezepte besucht die offizielle Seite von Teatox und lasst euch inspirieren.

TIPP 1: FRESH FOCUS

Es ist Samstag Morgen, die Sonne scheint auf deinen Balkon und einem Frühstück in Shorts und Shirt steht nichts mehr im Wege. HAAALT, DOCH! Eine erfrischende Alternative zum langweiligen Sprudelwasser. Wir empfehlen denn Fresh Focus Ice Tea. Für die Zubereitung brauchst du folgende Zutaten:

  • 1/2 Zitrone
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 Limette
  • 1 TL Agavendicksaft o. 1 TL braunen Zucker
  • 2-3 Zweige frische Minze
  • 1 handvoll Granatapfelkerne
  • Eiswürfel

So gehts:

Einen Liter Fresh Focus Tee zubereiten. Anschließend die Zitrone, den Apfel, die Orange und die Limette in Scheiben schneiden und ins Wasser geben. Die Minzblätter abzupfen und zu den anderen Zutaten zugeben.  Ebenfalls die Granatapfelkerne hinzugeben. 30 min ziehen lassen und mit dem Agavedicksaft oder dem braunen Zucker abschmecken. Eiswürfel rein und das Leben genießen.

Falls du den Tee nicht aufbrauchst, kein Problem: Für den geplanten Ausflug zum See brauchst du unbedingt noch ein Erfrischungsgetränk. Den restlichen Tee in den ThermoGo oder eine Thermosflasche deiner Wahl füllen, ein paar Snacks einpacken und ab aufs Rad.

Du hast noch nicht genug von dem Wetter und triffst dich mit ein paar Freunden im Park, um einen wunderschönen Tag ausklingen zu lassen. Zur Feier des Tages gibt es Matcha Mule…LEEEEEEEECKER! Du radelst schnell nach Hause und suchst dir folgende Zutaten raus:

TIPP 2 MATCHA MULE:

Matcha Mule

  • 6 cl Soda oder Vodka
  • 1 TL Energy Matcha Grünteepulver
  • Spicy Ginger
  • Saft einer halben Limette
  • Gurke

So gehts:

Löse den Matcha im Soda oder Vodka(!) in einem Behälter deiner Wahl. Dazu gibst du den Limettensaft und füllst den Rest mit Spick Ginger auf. Eine Menge Eiswürfel in die Kompostion, ab in die Kühltasche und auf gehts!!!!!!!!!!!!

PARIS Fashion Week ’15 Spring

 

Paris Fashion Week

07.03.15: Die letzten Tage lebte das Gefühl der dauerhaften Aufregung in mir. Warum? Ein Kurztrip nach Paris stand uns bevor.

Die Schattenseite des Abenteuers zeigt sich nur für ein paar kurze Sekunden, um genau zu sein, um 5:00 Uhr morgens,  als mein Wecker mich aus meinen Träumen ruft. Ein paar klare Sekunden und eine Tasse Kaffee erwecken die Gefühle bezüglich dieses Trips’ in Null Komma Nichts wieder zum Leben .

Gegen Mittag erreichen wir die Cite d’Amour oder simpler gesagt, eine der größten europäischen Metropolen der Mode, des Lifestyles und der Inspiration.

Wenn alleine der Verkehr zur Odyssee der Comedy wird, wird einem bewusst, man ist in einer Stadt voller Leben und Energie angekommen. Am Arc de Triomphe kämpfen sich die einzelnen Autos durch den Verkehr und versuchen sich aus dem fünf- spurigen- linienlosen Kreisel heraus zu manövrieren.

Eine Seitenstraße führt uns zu unserem Hotel. Klein, individuell und modern. Direkt stürmen wir in die Metro und fahren zur ersten Station der „Fashionexpo“. Das Gebäude „Palais de Bourse“ wird geziert durch die Wörter „Liberté“, „Egalité“, „Fraternité“.

Nach ein paar Verständigungsschwierigkeiten zwischen „schnell schnell wir wollen loslegen“ Schöngeist Englisch und den französischen Türstehern geht es dann endlich los. Textil über Textil. Kunst über Kunst. Mode en Mas. Doro läuft los. Selbstbewusst ohne einen Blick auf die Anderen Mitbesucher zu werfen ( eine/r schöner als die/ der Andere!!) -Eine bequeme Leggings, eine tolle, weiße Bluse und ein paar schlichte, schwarze Stiefel tragen sie durch die Menge. In Mitten all der Kleidung, der Accessoires und den anderen Dingen die das Leben verschönern, fallen florentinische Düfte auf. Sie riechen anderes & sind ausgefallen, aber das Herz ist nicht vollstens überzeugt.

Mit einem Shuttlebus geht es weiter zum „Carousel de Louvre“, in welchem sich DAS Louvre befindet, neben dem Eifel Turm das Wahrzeichen Paris´. Hier sind die Hallen etwas größer, weniger pompös als zuvor, aber trotzdem noch beeindrucken. Wir suchen uns unseren Weg durch zahlreiche Accessoires, Schuhe, Kleider, Pelzjacken und ZACK, das ist er, dieser Moment in dem man einfach nur noch auf eine Sache hinausstürmt und sofort weiß, weswegen man all das Getümmel und die Suche liebt. Richtig coole Taschen von Zilla,it. Die sind einfach so schön und ein richtiger Hingucker. Ich hätte am liebsten alles für mich! Nach einer halben Stunde der Auswahl haben wir uns entschieden. Geflasht durch unsere Entdeckung, erscheinen uns die andern Stände zu „Normal“ und alltäglich. Nach einer weitern Stunde bringt uns der letzte Shuttelbus zum „Montiage“, direkt an der Champs d’Elysee. Ohne eine Ahnung treten wir in eine Ausstellung der schönsten Haute de Couture Kleidung. Für uns eine Hausnummer zu hoch. Zudem haben unsere Füße langsam ihre Kräfte verloren. Glücklich und aufgeregt verlassen wir den dritten Ort der Ausstellung und laufen zurück in unser Hotel.

Bevor wir das erste Mal heute Essen, braucht jeder ein paar Minuten, in denen die Füße sich regenerieren können. Ein toller Tag voller Eindrücke, Inspiration, 20° Sonnenschein und blauem Himmel neigt sich dem Ende. Paris, du bist immer eine Reise wert!